200. Artikel – Frohe Weihnachten!

Mit Überraschung habe ich festgestellt, dass dies der 200. Artikel im e2.0-Blog ist und wir knapp 500 Kommentare (inkl. Ping- & Trackbacks) erhalten haben. Bei einem Alter von 4 Jahren müsste man aber eigentlich die Ergänzung „erst“ hinzufügen. Trotz zweier Autoren bringen wir es auf gerade einmal 50 Artikel pro Jahr. Ein fester Vorsatz für’s Jahr 2011 soll daher lauten: mehr bloggen!

Winterliche Grüße aus Bremen

Wir wünschen allen Lesern des e2.0-Blogs frohe Weihnachten und einen gelungenen Start ins Jahr 2011!

Eure e2.0-Blogger Marcel & Thomas

Herausforderung Web 2.0 | HRK-Handreichung

Herausforderung Web 2.0Jetzt hätte ich doch fast verpasst, auf die Anfang Dezember erschienene Handreichung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hinzuweisen. Erarbeitet wurde die Handreichung zum Thema Web 2.0 von der HRK-Kommission „Neue Medien und Wissenstransfer“, der ich über die Zeit der Entstehung des Papiers angehörte. Die Handreichung soll Hochschulen Anregungen für den Umgang mit dem Web 2.0 liefern und helfen, Einsatzbeispiele zu identifizieren. Abgerundet wird das Papier mit Einschätzungen zur Thematik.

Einen Vorgeschmack bietet dieser Teaser: Weiterlesen

#ecac10 | Wie war’s?

Einfach klasse! So meine Kurzantwort, aber ein bisschen ausführlicher darf es dann doch sein…

Vor genau einer Woche begann in Aachen das inzwischen sechste deutschsprachige EduCamp. Das Organteam vor Ort um Mo lud zunächst am Freitag in das Schülerlabor ein, bevor am Samstag und Sonntag in den Räumen der RWTH das eigentliche Camp stattfand. Weiterlesen

[Fragebogen] Lernen im Web 2.0?

Zusammen mit Saskia-Janina Untiet-Kepp von der Uni Hildesheim arbeite ich seit geraumer Zeit an einem Instrument zur Messung von Lernstrategien im Web 2.0. Ergebnis ist dieser Fragebogen:

http://tinyurl.com/lernen2null

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, ihn ausfüllen und weitere Personen darauf hinweisen würden!

Vielen Dank für die Unterstützung,

Saskia-Janina Untiet-Kepp und Thomas Bernhardt

EduCamp(-Format) meets GMW

Universität ZürichIn den vergangenen drei Tagen (12. bis 15.09.) fand an der Universität Zürich die 15. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) statt. Nicht ganz unumstritten wurde hierbei die Pre-Conference am Montag unter dem Motto „EduCamp meets GMW“ als Un-Conference aufgezogen. Die beiden zentralen Ziele waren hierbei zum einen die Annäherung beider Communities sowie zum anderen das Format „Un-Conference“ innerhalb bzw. vor einer klassischen Konferenz zu testen. Steht die GMW-Jahrestagung eher für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Themen rund um die technologiegestützte Forschung und Lehre und dies im klassischen Konferenzkleid mit einer relativ homogenen Zielgruppe, zieht das EduCamp eher Studierende, LehrerInnen, JungwissenschaftlerInnen, Freischaffende, Start-Ups, Kreative usw. an, die sich eher allgemein für die Themen rund um das technolgiegestützte Lernen, insbesondere im Zusammenhang mit Web 2.0, interessieren. Weiterlesen