Kategorie-Archiv: Bildungskontext

Tablets in der Schule

Skype-Zuschalte im Seminar "Lernen im Mitmachnetz" Heute hatten wir im Seminar “Lernen im Mitmachnetz” wieder einmal Besuch in Form einer Skype-Zuschalte. Dieses Mal durften wir André J. Spang (@tastenspieler) sowie ein paar SchülerInnen und Schüler einer 11. Klasse der Kaiserin Augusta Schule in Köln begrüßen. André berichtete uns von den dort gemachten Erfahrungen mit dem Einsatz eines Klassensatzes von 30 Tablet-PCs, der seit Februar diesen Jahres fast rund um die Uhr von ca. 40 der insgesamt 70 Lehrerinnen und Lehrern in den unterschiedlichsten Fächern eingesetzt wird. Das Projekt wird auch im Internet dokumentiert. Weiterlesen

Blogs in der Grundschule

Skypen mit Martin Riemer  In meinem Seminar “Lernen im Mitmachnetz” für Lehramtsstudierende an der Uni Bremen hatte ich vergangenen Donnerstag Martin Riemer via Skype zu Gast. Er berichtete uns von seinen Erfahrungen, Weblogs in der Grundschule einzusetzen. Der auf dem “Medienpädagogische Kongress” spontan ausgemachte Praxisbericht hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und einige interessante Punkte sowie nützliche Tipps hervorgebracht. Weiterlesen

“Unterricht kann auch Spaß machen”

Heute erschien in Die Welt ein Beitrag zum Thema “Digitales Klassenzimmer”, zu dem auch ich letzte Woche interviewt wurde. Er stellt eine schöne Einstimmung auf die heute beginnende didacta in Stuttgart dar, auf der ich heute am Stand von Schulen ans Netz e.V. einen Vortrag zum gleichen Thema halten werde. Weiterlesen

Ein Plädoyer für AMW

Im vergangenen Oktober kam die Diskussion um den Namen unseres Studienganges “Angewandte Medienwissenschaft“, kurz AMW, den Thomas und ich studiert haben, hier am Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft (IfMK) in Ilmenau auf. Damals haben zwei Kollegen meines Fachgebiets und ich über ein internes Plädoyer an unseren Kollegenkreis unsere Befürwortung für den etablierten Studiengangsnamen ausführlich begründet. Da die Diskussion seit der Absolventenrede von Jan am vergangenen Samstag in seinem Blog erneut entstanden ist, möchten wir das Plädoyer vom 03. November 2010 nun an dieser Stelle veröffentlichen, um unsere Unterstützung zu bekräftigen. Gerne könnt Ihr Euch natürlich auch an der Diskussion beteiligen! Hier also der zitierte Wortlaut :

“Liebe Kolleginnen und Kollegen,

da uns die Veranstaltung zur Curriculumsreform in der letzten Woche innerlich doch ziemlich aufgewühlt hat, möchten wir uns heute nochmals zur geplanten Namensänderung unseres Studiengangs “Angewandte Medienwissenschaft” äußern. Wir wollen uns auf diese Weise für den bestehenden Namen stark machen, auf seine positiven Seiten hinweisen und für all Jene, denen AMW am Herzen liegt, eine Lanze brechen: Weiterlesen

[PDF] E-Learning 2.0 als Download verfügbar

Die Veröffentlichung unserer gemeinsamen Diplomarbeit als Buch im vwh-Verlag liegt nun fast genau drei Jahre zurück. In dieser Zeit haben uns immer wieder Anfragen erreicht, ob es das Buch nicht auch als PDF-Version gäbe. Da das Thema E-Learning 2.0 immer noch nicht an Aktualität verloren hat, freut uns natürlich sehr, dass wir mit Erlaubnis des Verlages das Buch nun auch als PDF zum Download anbieten können:

>> PDF downloaden <<

Weiterhin kann das Buch selbstverständlich auch beim Verlag oder über Amazon in einer Hardcover-Ausgabe bezogen werden.

Eure e2.0-Blogger

Herausforderung Web 2.0 | HRK-Handreichung

Herausforderung Web 2.0Jetzt hätte ich doch fast verpasst, auf die Anfang Dezember erschienene Handreichung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hinzuweisen. Erarbeitet wurde die Handreichung zum Thema Web 2.0 von der HRK-Kommission „Neue Medien und Wissenstransfer“, der ich über die Zeit der Entstehung des Papiers angehörte. Die Handreichung soll Hochschulen Anregungen für den Umgang mit dem Web 2.0 liefern und helfen, Einsatzbeispiele zu identifizieren. Abgerundet wird das Papier mit Einschätzungen zur Thematik.

Einen Vorgeschmack bietet dieser Teaser: Weiterlesen

[Fragebogen] Lernen im Web 2.0?

Zusammen mit Saskia-Janina Untiet-Kepp von der Uni Hildesheim arbeite ich seit geraumer Zeit an einem Instrument zur Messung von Lernstrategien im Web 2.0. Ergebnis ist dieser Fragebogen:

http://tinyurl.com/lernen2null

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, ihn ausfüllen und weitere Personen darauf hinweisen würden!

Vielen Dank für die Unterstützung,

Saskia-Janina Untiet-Kepp und Thomas Bernhardt