Thomas

Thomas BernhardtName: Thomas Bernhardt (neueste Posts)
Diplom Medienwissenschaftler

Wissenschaftlicher Mitarbeiter & Doktorand an der Professur Didaktische Gestaltung multimedialer Lernumgebungen von Prof. Dr. Karsten D. Wolf an der Uni Bremen (FB 12)

Forschungsschwerpunkte: Einsatz von Web-2.0-Technologien im Bildungskontext, E-Learning 2.0 und Social Software/Media

Adresse (siehe Google Maps):
Universität Bremen
Erziehungs- & Bildungswissenschaften (FB 12)
Bibliothekstraße 1, GW2, A2200
28359 Bremen
Tel.: 0421/218-69141
E-Mail: thomas
Skype: thomas_bernhardt
Weitere Infos:
XING

Kurz-Bio: Zu Beginn meines Studiums wollte ich „irgendetwas mit Medien“ studieren. Daraus entwickelte sich schon bald ein großes Interesse an der Produktion von Medien. In diversen Lehrveranstaltungen und Seminaren, sowie weiteren Projekten versuchte ich mein Wissen und meine Kompetenzen auf diesem Gebiet stetig weiter zu entwickeln. So konnte ich u.a. Erfahrungen in der Fernsehstudioproduktion, im Filmen und Schneiden sowie der Produktion von Webinhalten (html, Flash und CSS) sammeln.

Im Wintersemester 2004/2005 hatte ich die Gelegenheit im Rahmen unseres Medienprojektes alle Kenntnisse einfließen zu lassen. Hierbei produzierten wir kurze Filmsquenzen und programmierten eine auf Flash basierte Lernanwendung. Dies war auch der erste Kontakt mit dem Thema E-Learning. Mit meinen Kommilitonen Oliver Klosa und Marcel entwickelte ich diese Anwendung über die Grundlagen des digitalen Videoschnitts mit AVID Free DV und beschäftigte mich dabei vorrangig mit der Programmierung in Flash. Unser Kommilitone Oliver hat die Anwendung im Flash-Format auf seiner Seite aufgespielt.

Ab Januar 2007 trug ich bei meiner Hiwi-Stelle im Fachgebiet Kommunikationswissenschaft bei Herrn Prof. Paul Klimsa zur Erstellung von Inhalten für die am Institut eingesetzte Lernplattform Moodle bei, welche in unterschiedlichen Lehrveranstaltungen zum Einsatz kommt.

Über Marcel wurde ich auf Web 2.0 in Verbindung mit E-Learning aufmerksam. Schnell entdeckte auch ich die Möglichkeiten, die sich über dieses neue Netzverständnis fürs Internet allgemein und das E-Learning im Speziellen ergeben. Begründet im Interesse an der Web 2.0-Entwicklung schrieb ich in zwei Semestern (WS2006/07 und SS2007) meine Diplomarbeit zum Thema „Du bist der Autor – Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster“.

Von September 2007 an war ich zunächst für drei Monate wissenschaftlicher Mitarbeiter und anschließend Stipendiat am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau.

Seit Juni 2008 bin ich nun wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Universität Bremen am Fachbereich 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften.

Hier nun eine Übersicht meiner bisherigen Projekte und Tätigkeiten:

seit November 2009

Promotionsvorhaben zum Thema
Einsatz internetbasierter Werkzeuge zur Unterstützung selbstorganisierten Lernens in einer persönlichen Lernumgebung

seit Juni 2008:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erwachsenen-Bildungsforschung der Universität Bremen (FB 12)

September 2007 bis Juni 2008

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ab 01.12.08 Stipendiat am Fachgebiet Multimediale Anwendungen und Fachgebiet Kommunikationswissenschaft des Instituts für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau

August 2007:

Abschluss der Diplomarbeit zum Thema
“Du bist der Autor!” – Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster
E-Learning-Potentiale für eine aktiver werdende Web-Generation
(veröffentlicht im vwh-Verlag)

Wintersemester 2006/2007:

Beginn der Diplomarbeit

Hiwi-Stelle im Fachgebiet Kommunikationswissenschaft: Entwicklung der visuellen Struktur und Bereitstellung von Inhalten für Module in der Lernplattform Moodle für ein Verbundprojekt mit der Universität Peru

Sommersemester 2006:

Dreharbeiten und DVD-Produktion zur Dokumentation der Lutherfestspiele in Eisenach / Thüringen

Konzeption und Umsetzung des Making Of für den Bergfestfilm 2006 „Je dunkler die Nacht“ als reine Studenteninitiative an der TU Ilmenau; darüber hinaus Mitwirkung beim DVD-Authoring und Compositing

Teilnahme an Veranstaltungen mit Schwerpunkt Internet: Praxiswerkstatt „Webdesign“ und Praxiswerkstatt „Webseiten“

Wintersemester 2005/2006:

Erstellung einer interaktiven Flash-Lernanwendung auf CD-ROM und als Webangebot zum Erlernen des Programms AVID Free DV im Rahmen eines Medienprojektes zum Einsatz für Lehrveranstaltungen am Institut im Sommersemester 2006
Schwerpunkt: Umsetzung mit Macromedia Flash

Projektleiter bei der Erarbeitung einer PR- und Marketing-Konzeption für die Hochschulen, insbesondere Medienstudiengänge, in Rheinland-Pfalz zur Erhöhung der Bewerberzahlen im Rahmen der Veranstaltung „Projektmanagement“

Wintersemester 2004/2005:

Teilnahme als Grafiker an der Praxiswerkstatt „Fernsehstudioproduktion“, erworbene Fertigkeiten: Erstellung von Grafiken für TV-Sendungen mit Pinnacle DEKO 550, Kenntnisse über die Zusammenarbeit der verschiedensten Bereiche (Regie, Bildmischer, Kamera, …) während einer Live-Sendung

Regie, Kamera und Schnitt bei einem Dokumentarfilm mit dem Titel „Studieren in Deutschland und Polen“ im Rahmen der Lehrveranstaltung „Interkulturelle Kommunikation – Medienbrücken“

Erarbeitung einer Website-Konzeption für den Thüringer Museumsverband innerhalb eines Forschungsseminars, u.a. Überarbeitung des Screendesigns

Kameraassistenz bei einem Kurzfilm mit dem Titel „In seiner Schuld“

Sommersemester 2004:

Erarbeitung einer PR-Konzeption für das IT-Unternehmen Eicon Networks (Leonberg) in Zusammenarbeit mit Kaltwasser Kommunikation (Nürnberg) im Seminar „Öffentlichkeitsarbeit“

Sommersemester 2003:

Erstellung einer interaktiven CD-ROM: „Ausgewählte Werke der Filmgeschichte“ im Seminar „Medienproduktion“
insbesondere Umsetzung mit Macromedia Director