Schlagwort-Archiv: EduCamp

EduCamp | Gestaltung eines Lernraumes

Jugendonline wird im Juni 2011 eine umfassende Dokumentation ihrer Arbeit und der Projekte ihrer Partner publizieren. Die folgende Dokumentation wurde hierfür von mir verfasst. Mit Erlaubnis des Verlages darf ich an dieser Stelle den Entwurf des Beitrages veröffentlichen, der unter folgender CreativeCommons-Lizenz steht: Namensnennung – nicht kommerziell – keine Bearbeitung.

EduCamp | Gestaltung eines Lernraumes

Die EduCamp-Reihe im deutschsprachigen Raum nahm ihren Anfang mit dem erstem Camp in Ilmenau im April 2008. Als themenspezifisches BarCamp lockt es seit dem im Abstand eines halben Jahres Interessierte zu Fragen rund ums Lernen und Lehren mit digitalen Medien. Das siebte EduCamp fand am Wochenende des 19. und 20. März 2011 in Bremen statt. Dessen Organisation soll Gegenstand dieser Dokumentation sein.

Weiterlesen

Neue Lernräume gestalten | #echb11

In zwei Monaten ist es endlich soweit: das inzwischen siebte EduCamp wird unter dem Motto “Neue Lernräume gestalten” erstmals in Bremen am 19. und 20. März 2011 stattfinden. Die Organisation läuft bereits auf Hochtouren und auch das Rahmenprogramm nimmt immer mehr Konturen an. Grund genug, um auch hier im e2.0-Blog über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren und natürlich dazu einzuladen :-)

Angelehnt an das BarCamp-Prinzip, bei dem die Inhalte durch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen selbst ausgestaltet werden, beschäftigt sich das EduCamp mit medienpädagogischen Fragestellungen sowie Formaten, Technologien und Strategien des mediengestützten Lehrens und Lernens. Ziel ist der interdisziplinäre Austausch zwischen Experten und Lehrenden im Schul- und Hochschulbereich, Vertretern und Vertreterinnen von Unternehmen und Agenturen, sowie interessierten Schülern und Studierenden.

Als Veranstaltungsort wurde die Cafeteria der Uni Bremen gewählt, Weiterlesen

Bildung am “Lagerfeuer” – Beitrag zum EduCamp

Das Jahr 2011 geht gut los: In meinem Briefkasten an der Arbeit fand ich heute das druckfrische Buch “Offene Bildungsinitiativen – Fallbeispiele, Erfahrungen und Zukunftsszenarien“, herausgegeben von Hannah Dürnberger, Sandra Hofhues und Thomas Sporer, in dem Marcel, Steffen Büffel und ich einen Beitrag zur EduCamp-Reihe unter dem Titel “Bildung am ‘Lagerfeuer’ – EduCamps als partizipatives Konferenzformat im Web-2.0-Stil” veröffentlicht haben.

Der Beitrag beschriebt die Ursprünge im deutschsprachigen Bereich, die Unterschiede zu traditionellen Konferenzformaten, erläutert die Schlüsselprinzipien der EduCamps und stellt das Selbstverständnis der EduCamperinnen und EduCamper vor. Bereichert wird der Beitrag um Erfolgsfaktoren und Herausforderungen sowie verschiedene Meinungen aus Organisatoren- und Teilnehmersicht sowie von Experten-Interviews. Weiterlesen

#ecac10 | Wie war’s?

Einfach klasse! So meine Kurzantwort, aber ein bisschen ausführlicher darf es dann doch sein…

Vor genau einer Woche begann in Aachen das inzwischen sechste deutschsprachige EduCamp. Das Organteam vor Ort um Mo lud zunächst am Freitag in das Schülerlabor ein, bevor am Samstag und Sonntag in den Räumen der RWTH das eigentliche Camp stattfand. Weiterlesen

EduCamp(-Format) meets GMW

Universität ZürichIn den vergangenen drei Tagen (12. bis 15.09.) fand an der Universität Zürich die 15. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) statt. Nicht ganz unumstritten wurde hierbei die Pre-Conference am Montag unter dem Motto „EduCamp meets GMW“ als Un-Conference aufgezogen. Die beiden zentralen Ziele waren hierbei zum einen die Annäherung beider Communities sowie zum anderen das Format „Un-Conference“ innerhalb bzw. vor einer klassischen Konferenz zu testen. Steht die GMW-Jahrestagung eher für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Themen rund um die technologiegestützte Forschung und Lehre und dies im klassischen Konferenzkleid mit einer relativ homogenen Zielgruppe, zieht das EduCamp eher Studierende, LehrerInnen, JungwissenschaftlerInnen, Freischaffende, Start-Ups, Kreative usw. an, die sich eher allgemein für die Themen rund um das technolgiegestützte Lernen, insbesondere im Zusammenhang mit Web 2.0, interessieren. Weiterlesen

The Future of EduCamp

Die Zeit verfliegt, kaum war man auf dem EduCamp in Graz ist schon wieder ein weiteres EduCamp gestern in Hamburg zu Ende gegangen. Vorweg: es war wirklich toll organisiert und hat mir sehr viel Spaß bereitet! Vielen Dank an Ralf & Co.!

Seit dem 3. EduCamp gibt es immer zum Schluss eine Session zur Zukunft der EduCamps. Ich weiß nicht, ob es am Astra-Konsum am Vorabend lag, doch irgendwie hab ich einige Punkte, die ich in der Session eigentlich erwähnen wollte, vergessen. Deshalb möchte ich diese hier nochmal nachschieben: Weiterlesen

EduCamp Hamburg Session – Wie sinnvoll sind E-Portfolios?

In der diesmal erstaunlicherweise einzigen E-Portfolio Session auf dem EduCamp wurde das “Portfolio-Paradox” diskutiert. Wie frei darf ein E-Portfolio sein? Wie kann die Gratwanderung zwischen dem freiwilligen Führen und der Verpflichtung durch Bewertung gemeistert werden? Wieviel Steuerung soll Selbststeuerung haben? Weiterlesen