E-Learning 2.0 – News | Events & Veröffentlichungen

Nach einer etwas längeren Blogpause gibt es heute von uns Einiges an Neuigkeiten zu berichten. Am 06. Oktober fand unsere „Feierliche Exmatrikulation“ statt. Völlig überraschend und zugleich voller Stolz erhielten wir auf der anschließenden Verabschiedungsfeier für die AMW-Studenten den erstmals vom Institut vergebenen „Best thesis award“ für unsere Diplomarbeit. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken!

Weiterhin freut uns ganz besonders, dass wir die Diplomarbeit als Buch im vwh-Verlag bei Werner Hülsbusch publizieren dürfen. Er hat unsere Tätigkeiten schon eine ganze Weile sehr angetan mitverfolgt, bereits wertvolle Tipps gegeben und sich mit dem Lektorat extra beeilt, damit das Buch Ende November/Anfang Dezember erscheinen kann.

Trotzdem wollen wir natürlich, dass alle aus der Community auch kostenlosen Zugang zu den zentralen Ergebnissen unserer Evaluation bekommen. Deshalb wird der komplette Auswertungsteil im Blog und auf den Seiten des vwh-Verlages veröffentlicht und damit zur offenen Diskussion gestellt. Dazu möchten wir Anfang des kommenden Jahres die bewährte Online Round Table (ORT)-Reihe fortsetzen, um eine erste Bilanz zu ziehen, wie erfolgreich Web 2.0 und Social Software für das Lehren und Lernen sein kann, natürlich gerne auch mit Euren eigenen Erfahrungen. Hoffen wir mal, dass Skype bis dahin seine Skypecasts wieder ordentlich zum Laufen gebracht hat.

Außerdem hat sich der Einsatz von Web 2.0 und Social Software mittlerweile schon recht gut bewährt. Daher betreuen wir seit Anfang des Semesters Veranstaltungen mit ausgewählten Anwendungen: Die Studis der Lehrveranstaltung „AI through Games“ und der Seminare „Algorithmen und Programmierung“ sowie „Produktforschung“ diskutieren in gemeinsamen Wikis. Das Seminar „Elektronische Dokumente“ wird wieder durch den Tutorblog begleitet und durch Online-Praktika mit Protopage sowie mit Frage- und Feedbackrunden über DimDim unterstützt (siehe auch aktualisierte Protopage-Zentrale). Das „E-Learning-Technik“-Konzept wird derzeit für den Bachelor überarbeitet.

Und es gibt noch etwas Interessantes zu berichten. Wir haben es geschafft jeweils ein begehrtes Stipendium an unserer Uni zu ergattern und werden nun unser Diplomarbeitsthema in zwei eng verzahnten Einzelpromotionen fortführen. Thomas wird sich in seiner Dissertation dem Thema „Gezielter und nachhaltiger Einsatz von Social Software in der Schul- und Hochschullehre – Anwendungsszenarien und Erfolgskriterien des ‚Mitmachnetz'“ widmen, wohingegen ich mich mit dem Thema „Das E-Portfolio als hybrider Bestandteil einer persönlichen Lernumgebung und Zukunftspotential für den lebenslangen und informellen Lernalltag“ beschäftigen werde. Hier freuen wir uns natürlich immer sehr über neue Kontakte und wer mehr über die Themen erfahren will, dem können wir für einen Austausch auch gerne erste detailliertere Informationen zukommen lassen.

Besonders spannend ist in diesem Zusammenhang für uns auch die Gründung der E-Portfolio-Initiative Deutschland, ausgehend vom Institut für Wissensmedien (IWM) unter Leitung von Dr. Ingo Dahn an der Universität Koblenz-Landau. Mit einfacher Registrierung auf dem eingerichteten ELGG-Server kann man sich der Initiative anschließen. Diese hat auch sogleich einen kostenlosen Kompetenz-Workshop am 29. November in Koblenz organisiert, zu dem man sich einfach per Mail anmelden kann.

Und zu guter letzt noch eine weitere wichtige Sache, die uns sehr am Herzen liegt. Da die Diskussion über aktuelle Trends im E-Learning nicht nur online stattfinden sollte und wir uns gerne mit Euch allen auch mal real unterhalten und austauschen wollen, planen wir zusammen mit Steffen Büffel das erste deutsche EduCamp zum Thema „Lehren und Lernen 2.0“ vom 11. bis 13. April 2008 hier im „grünen Herzen Deutschlands“ an der TU Ilmenau. Dazu haben wir letzten Mittwoch schon eine Bestätigung für die Räumlichkeiten des Humboldtbau bekommen. Das Ganze soll im Stile eines BarCamps organisiert und realisiert werden, in etwa so, wie es jetzt gerade in Berlin läuft. Daher freuen wir uns schon jetzt sehr auf Eure Themenvorschläge und können auch jede Unterstützung und Sponsoren gebrauchen. Wir werden in den kommenden Tagen ein Wiki aufsetzen, dann eine offizielle Ankündigung (deutsch/englisch) im Blog formulieren und würden es klasse finden, wenn Ihr es über Eure Blogs möglichst vielen weitersagt. Also Genaueres folgt bald.

Soweit erstmal der etwas längere Beitrag für heute.

Viel Freude weiterhin beim WikiBlog-Casten und bis bald
Eure e2.0-Blogger

UPDATE 07. November 2007: Dr. Annegret Stegmann berichtet in der aktuellen Ausgabe von Checkpoint eLearning über E-Portfolios und über die Initiative ePortfolio Deutschland: http://www.checkpoint-elearning.de/article/4720.html

3 Gedanken zu „E-Learning 2.0 – News | Events & Veröffentlichungen

  1. Werner Prüher

    Hallo Marcel, hallo Thomas!
    Gratulation zu eurer Arbeit! Ich habe während der Erstellung meiner Diplomarbeit (Abgabe war im April 07) euer Blog eifrig besucht und viele interessante Anregungen und Links daraus entnommen. Allein eure Blog-Roll war schon sehr viel wert! Euer Buch werde ich mir sicher zulegen. Viel Erfolg, ich hoffe, ihr postet auch in Zukunft weiter. Liebe Grüße aus Österreich.

  2. Marcel Beitragsautor

    Hallo Werner,
    vielen Dank für die Glückwünsche! Wirklich eine interessante Diplomarbeit und schön, dass wir dabei etwas helfen konnten.

    Wir hoffen, man sieht sich auf dem geplanten EduCamp!
    Viele Grüße aus Ilmenau

  3. Saskia

    Hallo Thomas und Marcel,

    ich verfolge Euren Blog nd die Podcasts zur Diplomarbeit erst seit kurzer Zeit, da ich vor wenigen Wochen mein Studium abgeschlossen und die Arbeit in einem Projekt zu einem Thema, dass Eurem Diplomarbeitsthema ähnlich ist, aufgenommen habe. Dazu kann ich Euch bei Interesse auch bald mehr erzählen, aber wir stecken aktuell noch in der Planungsphase.
    Gerne möchte ich aber das Angebot annehmen und detailliertere Informationen zu Euren Promotionsthemen erhalten.

    Freue mich von Euch zu hören, viele GRüße,
    Saskia

Kommentare sind geschlossen.