Palomar5 – Kreativ-Camp für die Arbeitswelt der Zukunft

Wie gestalten zukünftige „digitale Generationen“ ihr Arbeitsleben? Wie managen sie den Berufsalltag und beeinflussen damit möglicherweise maßgeblich Unternehmensprozesse? Diesen Fragen widmet sich die 2009 in Berlin gegründete Initiative Palomar5:

„Ziel von Palomar5 ist es, sich von alten Denkmustern zu lösen und neue Strukturen zu entwickeln, die den Bedürfnissen und Möglichkeiten der digitalen Generation entsprechen. Im Herbst 2009 finden Digital Natives aus der ganzen Welt in einem ersten sechswöchigen Innovationscamp zusammen, um in einem interdisziplinären und ungewöhnlichen Set-Up konkrete Lösungen zu erarbeiten. Diese werden im Rahmen eines sich anschließenden Summits Unternehmen, Entscheidern und Interessierten näher gebracht.“

Spannend auch vor allem für den Anwendungsbereich, den ich zusammen mit den Studierenden der Angewandten Medienwissenschaft ab dem kommenden Semester durchführen möchte und der ihnen innovative Berufsperspektiven in der Social Media-Welt aufzeigen soll. Vielleicht lässt sich hier ja eine produktive Zusammenarbeit aufbauen!

Mit im Boot der Organisatoren der Initiative sitzt unter anderem auch Jonathan, der uns damals beim ersten deutschen EduCamp schon tatkräftig zur Seite stand und auf innovativ-in ein Interview zum Projekt gibt. Seit letzter Woche gibt es zudem einen interessanten Trailer, der richtig Lust auf die Teilnahme am Camp macht. Wer also Interesse hat, bei diesem zukunftsweisenden Projekt mitzuwirken, kann sich noch bis zum 15. August bewerben.

Palomar5 – Exploring Creative Space from Palomar5 on Vimeo.