Archiv der Kategorie: Lernerfolg

ePortfolio-Learning Circles – Praxis-Leitfäden to go!

In den vergangenen Jahren war es hier im e2.0-Blog sehr still, da sich meine Prioritäten vom „klassischen“, hochschulorientierten E-Learning ab 2013 hin zur Unternehmens-Schnittstelle IT in den Fachbereich Social Collaboration verlagerten und ich den Weg zu meinem Herzensthema „Lernen“ erst schrittweise zurückfinden konnte bis es schließlich seit Kurzem wieder ein fester Bestandteil meines Arbeitsalltags ist. Daher ist es nun an der Zeit, den Blog wieder aufleben zu lassen und von aktuellen Entwicklungen zu berichten, die letztlich sogar mit meiner Promotion im Umfeld der Lernerfolgsmessung beim Einsatz von ePortfolios in Verbindung steht.

ePortfolio-Learning
Leitfaden-Sketchnote „Aktivitäten beim Lernen mit ePortfolios“ von Katrin Mäntele (@kleinerw4hnsinn) unter CC BY 4.0

Zusammen mit einem kleinen Team aus Teilgebern*innen der Corporate Learning Community ausgehend von einem gemeinsamen 12-wöchigen lernOS Circle seit September 2019 habe ich an zwei Leitfäden mitgearbeitet, die man nun ebenfalls als Learning Circle durchlaufen kann 🙂 Einerseits ein Circle Guide für Content Curation und andererseits ein Circle Guide für ePortfolio-Learning als Anwendungsmethode zur transparenten Weiterbildung und Lernreflexion.

Ich freue mich riesig, dass wir diese Leitfäden seit Mitte Oktober nach gut einem Jahr unermüdlicher Arbeit nun in deutscher und englischer Sprache als Version 1.0 verfügbar haben und möchte ab heute mit allen Interessierten unter Euch den ePortfolio Circle Guide, wie üblich unter Creative Commons CC BY 4.0, nachfolgend teilen. Dabei könnt Ihr den Leitfaden entweder in einer linearen PDF-Version herunterladen oder auch in den aus meiner Sicht leichter nutzbaren, direkt navigier- und editierbaren Template-Versionen in Microsoft OneNote importieren und gleich mit einem Circle Sprint loslegen 🙂 Ich hoffe, dass wir mit der Hilfe von Simon auch zeitnah die lernOS-Toolbox mit den Markdown-Varianten der Leitfäden bereichern können, aber da braucht es wohl noch ein wenig Zeit zur Vertiefung in dieser Auszeichnungssprache 😉
Hier gehts direkt zum Download des Leitfadens:

Nachfolgend seht Ihr einmal die Voransicht des deutschen Circle Guides zum Durchscrollen:

Den benachbarten Circle Guide für Content Curation werden Euch Stefan und Herta sicherlich zeitnah auch zur Verfügung stellen. Da sie aber die Vorreiter dieses Leitfadens sind, wollte ich hier nicht einfach vorweggreifen und freue mich, wenn dieser schon bald verfügbar ist!

Und was gibt es zum aktuellen Einsatz der Leitfäden bisher zu berichten?

Erfreulicher Weise sind wir seit Mitte Oktober bei Continental bereits im Praxiseinsatz, um im Rahmen eines Pilotprojekts die Learning Circles zu verproben und den Lernerfolg zu evaluieren. Wir wollen insbesondere herausfinden, inwiefern das selbstgesteuert-konnektive Lernen, der Wissenserwerb und die Methodenkompetenz gefördert werden. Aus IT-Perspektive geht es im Zuge dessen aber vor allem auch um den Aufbau von Medienkompetenz beim Umgang mit Social Collaboration-Tools sowie die Produktion von Lernvideo-Inhalten / Podcasts. Hierbei werden die Leitfäden von insgesamt 9 Circles mit jeweils 3 bis 5 Teilnehmern*innen und einem Tandem mit zwei Teilnehmern*innen durchlaufen. So können wir Social und Modern Workplace Learning hoffentlich mittelfristig gut im Unternehmen verankern und klassische Lernformen bereichern.
Mit Thomas als meinem Co-Autor hier im e2.0-Blog stehe ich natürlich auch weiterhin im Austausch und wir haben kurz vor Beginn des Projektes eine kleine Videopodcast-Reihe gestartet, in der wir den aktuellen Stand und die Hintergründe etwas näher beleuchten. Schaut gerne nachfolgend einmal in die erste Folge rein, die bereits im September entstanden ist.
Seid gespannt, denn eine Fortsetzung folgt zeitnah 🙂

Wer weitere Hintergründe zum Social und Modern Workplace Learning sowie dem Format der Learning Circles erfahren möchte, dem empfehle ich den Digital Workplace Podcast von IPI mit der Episode „Vernetztes Lernen im Unternehmen Dank Digitalisierung„, die Andreas zusammen mit mir im vergangenen Mai aufgenommen hat.

Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die es möglich gemacht haben, dass die Leitfäden so zügig fertiggestellt werden konnten und nun direkt verprobt werden können, insbesondere natürlich an Stefan und Herta als Kernteam sowie den damaligen lernOS-Circle rund um Judith, Helmut und Alfred sowie Simon für die lernOS-Basis dahinter!

Ein erster offener ePortfolio Learning Circle mit drei Teilnehmerinnen ist seit Mitte November auch schon gestartet. Ich freue mich auf Euer Feedback zu den Circle Guides sowie Kontakte zum weiterführenden Austausch!

Stay connected and learn on 🙂

EduCamp Hamburg Session – Wie sinnvoll sind E-Portfolios?

In der diesmal erstaunlicherweise einzigen E-Portfolio Session auf dem EduCamp wurde das „Portfolio-Paradox“ diskutiert. Wie frei darf ein E-Portfolio sein? Wie kann die Gratwanderung zwischen dem freiwilligen Führen und der Verpflichtung durch Bewertung gemeistert werden? Wieviel Steuerung soll Selbststeuerung haben? Weiterlesen

Methoden & Werkzeuge in der persönlichen Lernumgebung

Nachdem ich gestern im „kleinen Kreis“ des Doktoranden-Kolloquiums der Arbeitsgruppe „Digitale Medien in der Bildung (dimeb)“ unter der Leitung von Prof. Dr. Heidi Schelhowe den aktuellen Stand meines Promotionsvorhabens vorgestellt und bereits zahlreiche Hinweise erhalten habe, möchte ich ganz in der Manier eines öffentlichen Wissenschaftlers den heute nachträglich aufgezeichneten Vortrag innerhalb unseres 8. Video-Podcasts hier im „großen Kreis“ der Edu-Blogosphäre zur Diskussion stellen. Weiterlesen

PLE vs. E-Portfolio

Vor knapp zwei Wochen war ich mal wieder an der TU Ilmenau bei Marcel. Neben anderen Terminen und Workshops, haben wir uns am Smartboard Gedanken zu unseren Promotionsthemen gemacht. Da wir ja „zwei eng verzahnte Einzelpromotionen“ anstreben, stand hierbei vor allem die Abgrenzung der beiden Kernthemen auf dem Programm. Die zentrale Frage, die wir uns hierbei stellten, lautete:

Was ist eine persönliche Lernumgebung (engl. abgekürzt PLE) und inwieweit lässt sie sich vom E-Portfolio abgrenzen?

Unsere stichpunktartigen Aufzeichnungen des Brainstormings stellen wir hier gerne zur Diskussion: Weiterlesen

[Live-Blogging] Campus Innovation | Track eLearning – Tag 1

Nach der Mittagspause habe ich auf der Campus Innovation am Track „eLearning“ teilgenommen. Hier kam u.a. Prof. Baumgarnter zum Thema E-Portfolios und Prof. Kerres zum Thema eUniversity zu Wort. Meine Stichpunkte gibt es hier: Weiterlesen