Tagung Medienproduktion 2008 zum Handbuch „Online-Lernen“

Vor kurzem erschien im Oldenbourg-Verlag das von Prof. Issing und Prof. Klimsa herausgegebene Handbuch „Online-Lernen, zu dem wir unter dem Titel „Konnektivität von Online-Anwendungenzusammen mit unserem Kollegen Oliver Klosa ebenfalls einen Artikel beisteuerten. In diesem gehen wir u.a. auf einen möglichen Alternativbegriff für Web 2.0 im Bildungskontext als das „konaktive Web“ in Anlehnung an den Konnektivismus ein,  zeigen unseren Taxonomie-Ansatz von Social Software auf und beschreiben die konkrete Anwendung von edukativen Inhalten in Web-Videos.

In insgesamt 41 Beiträgen widerspiegelt das Sammelband einen Status Quo relevanter Bildungs- und E-Learning-Themen von Experten und dient als Grundlagenliteratur für Wissenschaft und Praxis.

Aus dem Rückentext:

„E-Learning erfolgt zunehmend online, d.h. in direkter Verbindung mit dem Internet. Dabei spielen die interaktiven Technologien des Web 2.0 wie Blogs, Podcasts, Wikis, Social Bookmarking eine wichtige Rolle für die Interaktion und Kommunikation der Nutzer.“

Außerdem fand anknüpfend daran am vergangenen Freitag die Tagung Medienproduktion 2008 in Berlin statt, welche „auf die Produktionsbedingungen und -umgebungen für Elektronische Lernanwendungen im Internet“ abzielte.

http://inka.fhtw-berlin.de/mp08/gfx/head_new.gif

Leider konnten wir nicht anwesend sein und hatten auf etwas Live-Blogging gehofft. Immerhin hat Prof. Kerres eine kurze Zusammenfassung gegeben und auch seinen Vortrag online zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

[Update 15.30 Uhr]: Auch e-teaching.org berichtet in einem Blog-Beitrag über die Tagung.